Artikel aus dem Hope Magazin

28.03.2020

Forever young

Für immer jung sein – das ist die gegenwärtige Maxime

Bild zum aktuellen Blog-Eintrag

 

Forever young bedeutet, es wird gecremt (Anti-Aging-Produkte) und gespritzt (Botox), und wer das nötige Geld hat, kann sich auf den OP-Tisch des Schönheitschirurgen legen, um zehn Jahre jünger auszusehen. Aber hilft dies wirklich? 

Letztlich stehen wir als Menschen trotz der eigenen Verjüngungsversuche an unserer Vergänglichkeit an. Der Zahn der Zeit nagt und es gibt niemanden auf unserer Erde, der den Zenit seines Lebens verewigen und sich der bitteren Realität des Todes entziehen könnte. Die Kehrseite von forever young ist deshalb sehr ernüchternd. Selbst das glatteste Gesicht, ob durch Cremes, Botox oder OP entstanden, hat einen riesengroßen Nachteil: Es hält nicht ewig. 

Und dennoch – als Menschen sehnen wir uns nach ewiger Jugend und Unvergänglichkeit. Alles nur Utopie? Wenn wir in die Bibel hineinblicken, so zeigt sich uns ein positiver Zukunftshorizont. Im Neuen Testament heißt es: »… Beim Klang der Posaune werden die Toten mit einem unvergänglichen Körper auferstehen, und wir Lebenden werden verwandelt werden, sodass wir nie mehr sterben. Denn unser vergänglicher irdischer Körper muss in einen himmlischen Körper verwandelt werden, der nicht mehr sterben wird.« (1. Korinther 15,52–53)

In diesen Worten gibt es eine klare Antwort, warum ewige Jugend auf unserer Erde eine unerreichbare Zielsetzung darstellt: Unser Körper ist nicht auf Unendlichkeit ausgelegt. Dafür brauchte es Jesus – seine Liebe, seinen Tod, seine Auferstehung. Gerade die Zeit zu Ostern möchte neu ermutigen und erinnern, dass es in ihm eine wunderbare Hoffnung gibt. Jesus spricht: »Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt.« (Johannes 11,25) 

Er – Jesus – hat den Tod überwunden. 

Er – Jesus – ist von den Toten auferstanden. Er – Jesus – ist die Mitte des Lebens.

Eines Tages wird er uns nicht nur einen Körper ewiger Jugend verleihen, ohne Falten, »Problemzonen« und ohne Alterungsanzeichen, sondern noch viel mehr: Er schenkt ewiges Leben. Ja, dann heißt es wirklich:
Forever young!

Bild vom Autor zum Weblog Forever young

Autor: Markus Gritschenberger

- ist glücklich verheiratet und hat zwei kleine Töchter. Er ist Pastor und Gesundheitstrainer und liebt es, über lebensrelevante Themen nachzudenken.