Artikel aus dem Hope Magazin

28.07.2020

fribos dachboden

Über Müll

Bild zum aktuellen Blog-Eintrag

 

Boah, ich könnte mich aufregen – aber so richtig dolle. Weißt du, warum? Dominik kam gestern mit einer vollen Mülltüte von einem Spaziergang zurück. Dann hat er mir erzählt, dass er den ganzen Müll auf seinem Spaziergang eingesammelt hat und dass wir viel zu viel Müll machen und nicht gut auf unsere Umwelt aufpassen. 

Da war klar: Jetzt braucht die Welt mich. Und dich natürlich auch. Denn zusammen müssen wir was machen. Jetzt gleich. Ab sofort machen wir: weniger Müll, Müll richtig trennen, das Meer und alle Tiere und Bäume schützen … es gibt richtig viel zu tun. Damit du weißt, was wir tun müssen, musst du unbedingt einschalten und dir alle meine Umweltsendungen anschauen. Und dann sind wir beide Fribo-Umweltschützer. Das wird fribotastisch. 

Also dein Fribo zählt auf dich. Wir sehen uns auf meinem Dachboden.

Dein Fribo

 

Essbare Fliegenpilze

  • Dafür brauchst du (für 4 Pilze): 
  • hart gekochte Eier 
  • Tomaten 
  • Mayonnaise  
  • Salatblätter  
  • Teller 
  • Löffel  
  • Messer  
  • Einen Erwachsenen, der dir hilft ☺

Los geht’s!

  1. Eier hart kochen (also etwa 8 – 10 Minuten),
    Tomaten und Salatblätter gründlich waschen.
  2. Eier nach dem Kochen pellen und die untere Seite vom Ei abschneiden. 
  3. Anschließend schneidest du bei jeder Tomate die obere Hälfte ab und höhlst sie mit einem Löffel aus. Die ausgehöhlte Hälfte kannst du jetzt als Hut auf das Ei setzen.
  4. Jetzt bekommen die Hüte ihre weißen Punkte. Dafür wischst du die Hüte mit einem Küchentuch trocken. Dann nimmst du deine Tube Mayonnaise und verteilst viele kleine Punkte auf dem Hut des Fliegenpilzes. 
  5. Jetzt sind deine Fliegenpilze fertig und du kannst sie auf den Teller stellen. Vorher kannst du auf jeden Teller ein bis zwei Salatblätter legen, damit deine Fliegenpilze auf grünem Moos stehen. ☺

 

Autor: Naila Warning