Artikel zu Themen

28.05.2021

Familie – oder das, was bleibt

Gedanken über den Wert der Familie und die Zeit mit ihr

Bild zum aktuellen Blog-Eintrag

 

Du sitzt auf dem Sofa und blätterst wie­der einmal durch das alte Familienalbum. Bei einigen Bildern musst du lachen. Was hattest du da für eine merkwürdige Jacke an – und – hatte Onkel Frank wirklich so lange Koteletten? Du lächelst und blätterst zur nächsten Seite. Du erkennst deinen ersten Teddy. So­ gleich kommen warme Gefühle in dir auf. Ach, wie sehr hast du die­ sen Teddy geliebt! Das nächste Bild zeigt deinen Papa, der neben dir auf der Wiese sitzt, ein Fernglas in der Hand, eine Forschermütze auf dem Kopf und eine Wolldecke als Mantel umgelegt. Auf der nächsten Seite entdeckst du deine Großeltern auf ihrem alten grünen Sofa. Weitere Bilder kommen dir in den Kopf. Ausflüge in den Zoo, Schokokuchen bis zum Umfallen und auch mal Tränen, wenn der Teller leer gegessen werden musste, der Bauch aber schon voll war. Das Foto dane­ben zeigt ein Gruppenbild der ganzen Fa­milie während einer Feier. War es Opas 70. Geburtstag? Du gehst die Personen durch und hältst überrascht bei Tante Gerdi inne. Hatte sie damals wirklich so kurze Röcke an? Die strenge Tante Gerdi?! Auf der letzten Seite klebt eine Nahaufnahme deines Kin­dergesichtes. Die Wangen sind mit Krümeln verziert und auf deiner Wange prangt ein großer roter Klecks. Wie kann es sein, dass du so klein warst? Es kommt dir so vor, als sähest du einen völlig anderen Menschen auf diesem Bild.

Familie prägt unser Sein

Du erinnerst dich gerne an deine Kindheit und empfindest tiefe Dankbarkeit für deine Eltern. Sie haben sich sooft es möglich war Zeit genommen, um mit dir zu spielen, dir die Welt zu erklären und für dich da zu sein. Deine Familie hat einen Großteil dazu beige­tragen, dass du heute der Mensch bist, den du täglich im Spiegel siehst. Ein Mensch mit einem Rucksack voller Erinnerungen, guten und leider auch schmerzhaften.

Ob man nun eine kleine Familie hat, eine riesige Verwandtschaft, nur noch einen El­ternteil oder Freunde, die zur Familie ge­worden sind, die Familie ist wichtig für uns. Am Ende kommt es darauf an, wie du die gemeinsame Zeit bewertest. Wurden schö­ne Erinnerungen geschaffen oder war die Zeit von zu viel Arbeit, Streitereien oder Ab­wesenheit geprägt? Wir dürfen uns immer wieder daran erinnern, wie wichtig es ist, Zeit miteinander zu verbringen, Wertschät­zung zu zeigen und füreinander da zu sein. Gemeinsame Zeit ist ein kostbares Gut – un­bezahlbar.

Bild vom Autor zum Weblog Familie – oder das, was bleibt

Autor: Melina Godina

arbeitet bei Hope Media als Social Media Manager. In ihrer Freizeit macht sie eigene Musik, ist Westernreiterin und liebt das Landleben.

Artikel-Bildnachweis: Albert Gruber