Artikel zu Themen

01.03.2024

Hausgemeinde

Nicole hat‘s ausprobiert

Bild zum aktuellen Blog-Eintrag

 

Nach ziemlich genau einem Jahr beständiger und intensiver Treffen im Gemeindegründungsteam hat sich UvD („Unter vielen Dächern“) im Mai 2002 gegründet. Und ich war von Anfang an dabei.  Ich war begeistert von der Idee, dass sich eine Gemeinde als gewolltes Kind der Muttergemeinde gründen kann – das kannte ich bisher nicht. Am Start waren hauptsächlich junge Erwachsene, zumeist ohne Kinder. Durch Euro-Seeds, eine Konferenz, bei der es konkret um Kirchenneugründung ging, haben wir den Gedanken der Zellgemeinde mitbekommen und starteten euphorisch und voller Begeisterung unser eigenes Projekt.

Nun sind über 20 Jahre vergangen. Unsere Gemeinde hat sich in dieser Zeit immer wieder ganz schön verändert. Inzwischen haben wir alle Kinder.
Wir sind gewachsen und auch geschrumpft. Es gab Taufen, Wegzüge und Austritte. Die Gottesdienstform wurde immer wieder angepasst und wir waren flexibel genug, alles Mögliche auszuprobieren. Es gab viel Lachen, aber auch Weinen, Streit und Umarmungen – wie in jeder Gemeinde. 

UvD – das ist eine Wohnzimmergemeinde, die inzwischen aus fünf Familien besteht. Wir treffen uns jeden Sabbat bei einer Familie zuhause. Es gibt Kindermomente, Familiengottesdienste, Kindergottesdienst, Austausch über ein Thema oder einen Bibelabschnitt und vor allen Dingen Lobpreis. Und ganz wichtig: wir machen jeden Sabbat Potluck, sitzen zusammen und reden über Gott und die Welt.

Für mich ist meine Gemeinde meine geistliche Heimat. Jeder Lobpreis mit UvD ist für mich wie eine Therapiestunde und der direkte Draht zu Gott. Ich genieße den Austausch sowohl über Glaubens- als auch Lebensfragen. Ich liebe die Nähe zu den anderen – bin auch immer wieder am Alltag dran. So eine Nähe ist manchmal auch sehr herausfordernd, aber insgesamt für mich eher bereichernd.

Bild vom Autor zum Weblog Hausgemeinde

Autor: Nicole Keitemeier

liebt es, mit anderen zusammen Gott anzubeten oder sich mit einem guten Buch vor dem Kamin einzuigeln